Primär biliäre Cholangitis (PBC)

Beschreibung

Die primär biliäre Cholangitis (früher primär biliäre Zirrhose genannt) ist eine Erkrankung der kleinen Gallenwege in der Leber. Als charakteristisches Merkmal dieser Erkrankung sind die kleinen Gallenwegen entzündet. Dies kann längerfristig zur Zerstörung der Gallengänge führen und zu einer zunehmenden Vernarbung der Leber führen. Häufiges Symptom dieser Erkrankung ist Juckreiz. Im Labor zeigt sich vorwiegend eine Erhöhung der Gallengangswerte alkalische Phosphatase und im fortgeschrittenen Stadium auch des Bilirubins, was sich in einer Gelbverfärbung der Haut (Ikterus) zeigen kann.

 

Therapie

Zur Therapie der primär biliären Cholangitis wird das Medikament Ursodeoxycholsäure angewendet. Ursodeoxycholsäure ist eine Gallensäure, die mit der körpereigenen Gallensäure praktisch identisch ist und somit praktisch keine Nebenwirkungen zeigt. Mit der Obeticholsäure ist zur Zeit eine neue Therapie in klinischer Erprobung. Die Zulassung in der Schweiz wird für 2017 erwartet.


Sie haben Fragen oder möchten einen Termin im Bauchzentrum Bern?

Rufen Sie an, wir helfen Ihnen gerne weiter:
Tel: +41 (0)31 632 59 00

Die Anmeldung kann über den betreuenden Hausarzt oder durch den Patienten selbst erfolgen.

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular