Offene und laparaskopische Leberresektion (Leberteilentfernung)

Linksresektion

Leber
Leber
Leber vor Linksresektion
Leber vor Linksresektion
Leber nach Linksresektion
Leber nach Linksresektion

erweiterte Linksresektion

Leber
Leber
vor erweiterter Linksresektion
vor erweiterter Linksresektion
nach erweiterter Linksresektion
nach erweiterter Linksresektion

Rechtsresektion

Leber
Leber
vor Rechtsresektion
vor Rechtsresektion
nach Rechtsresektion
nach Rechtsresektion

erweiterte Rechtsresektion

Leber
Leber
vor erweiterter Rechtsresektion
vor erweiterter Rechtsresektion
nach erweiterter Rechtsresektion
nach erweiterter Rechtsresektion

Beschreibung

Bei Patienten mit Leberkrebs oder anderweitigen Lebertumoren, wie Ablegern in der Leber, kann die Leberteilentfernung (Leberresektion) zur definitiven Heilung führen. Diese wird je nach Ausgangslage und zu erwartender Komplexität entweder über einen traditionellen grösseren Bauchschnitt gemacht, zunehmend aber auch mittels sogenannter „minimal-invasiver“ Technik, das heisst mittels der Schlüsselloch Chirurgie (laparoskopische Leberchirurgie). Vorteile der Schlüsselloch Chirurgie sind die kleineren Narben mit entsprechend geringeren postoperativen Schmerzen, schneller Erholung und rasche Wiederaufnahme vom Alltagsleben. Als oberste Priorität gilt bei uns die sichere Chirurgie mit vollständiger Entfernung der Tumore, so dass eine genaue präoperative Planung, häufig mit Durchführung von erneuter, qualitativ hoch-stehender Bildgebung und 3D-Planung, zum Beispiel mittels Computertomografie (CT) oder Magnetresonanztomografie (MRT / MRI), notwendig sein kann.

In gewissen Situationen braucht es mehrere Behandlungsschritte, um die Tumorerkrankung erfolgreich zu therapieren. Dies ist vor allem nötig, wenn voraussichtlich ein sehr grosser Teil der Leber entfernt werden muss, oder die Leber bereits gewisse Schäden aufweist (Leberzirrhose oder nach statt gehabter Chemotherapie). Hier kann eine vorgängige Pfortaderembolisation (Umverteilung vom Blutfluss in der Leber zu Gunsten der verbleibenden Leber) notwendig sein um eine Hypertrophie (Vergrösserung der Leber durch forciertes Wachstum) vom Lebergewebe zu erreichen. Zudem müssen manchmal auch kombinierte Verfahren angewendet werden, wie zum Beispiel die offene oder laparoskopische Leberchirurgie kombiniert mit einer Mikrowellenablation. Da die Leber eine enorme Kapazität hat, sich innerhalb weniger Wochen komplett zu regenerieren, das heisst nachzuwachsen, können sogar bis zu 70% der gesamten Lebermasse entfernt werden, ohne das Risiko von einem Leberversagen in Kauf nehmen zu müssen.

Unser hoch-spezialisiertes Team bestehend aus erfahrenen Transplantations- und Leberchirurgen arbeitet eng zusammen mit anderen Spezialisten wie Hepatologen, Onkologen und Radiologen, um mit neustem Wissen und Können ausgezeichnete Resultate für all unsere Patienten zu erzielen.


Sie haben Fragen oder möchten einen Termin im Bauchzentrum Bern?

Rufen Sie an, wir helfen Ihnen gerne weiter:
Tel: +41 (0)31 632 59 00

Die Anmeldung kann über den betreuenden Hausarzt oder durch den Patienten selbst erfolgen.

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular